deutsch english

 

Johann Prüss

Herbrechtingen 1447 -
Straßburg 1510


Johann der Ältere Prüss wird 1447 in Herbrechtingen in Württemberg geboren. Es sind noch folgende Namensvariationen bekannt: Prues, Bryse, Pryss, Pruss. Sein Studium beginnt er 1474 in Ingolstadt. Er ist von 1480 bis 1510 in Straßburg "Zum Thiergarten" als Buchdrucker, Verleger und Buchhändler tätig.
Über seine Herkunft und seine Lebensumstände ist kaum etwas bekannt. Eine Anzahl seiner Drucke ist jedoch erhalten. Zahlreiche seiner Druckwerke erscheinen ohne Druckfirma. Zugeschrieben werden Johann Prüss dennoch an Hand der Drucktypen "Statuta prouincialia vetera et nous" von 1482. Ebenso die erste Ausgabe und drei folgende von "Ortus saniatais de herbis et plantis".
In dem Titel "Martirologium der heilgen nach dem Kalender" findet sich sein Name. Im Gegensatz zu "Sermones Thesauri noui de Sanctis" von 1484, wo nur der Druckort und die Jahreszahl vermerkt ist, ebenso wie in den Schriften "Rationale diuinorum officiorum" 1486 und "Malleus maleficarum" von 1487.
Trotz zahlreicher Druckaufträge, druckt Johann Prüss zusätzlich für Johann Knobloch in Straßburg. Von 1480 bis 1527 führt er ein Schild mit Monogramm. Ab 1527 übernimmt sein Sohn, später sein Schwiegersohn seine Firma.
In den Jahren zwischen 1510 und 1516 stirbt Johann der Ältere Prüss in Straßburg.

Ketterer Kunst
Sammelgebiete:
z. B. GROSSE NAMEN

Derzeit keine Objekte verfügbar